SFL-Bremerhaven e.V

Top-Termine

Mittwoch, 31.05.17 / 18:30 - 21:00
Delegiertenversammlung
Freitag, 09.06.17 / 17:00 -
Tennis: Freitagstennis

Schwimmen: Yaneck Brüns holt Jahrgangsvizemeistertitel bei den Landesmeisterschaften !

Ein Jahr hartes Training zahlte sich aus. Unsere drei Schwimmer haben sich jeweils mit zwei Pflichtzeiten für die Landesmeisterschaften erschwommen.

So fuhren wir am 1. und 2. April 2017 zu den Landesmeisterschaften lange Bahn. Yaneck Brüns, unser jüngster Schwimmer ( 2007 ), startete über die 50m Freistil und schlug mit neuer Bestzeit 42,55 sec. an.

SFL SchwimmenIn dieser Zeit holte er sich den Jahrgangsvizemeistertitel ( Silber ) womit wir nicht gerechnet hatten. Eigentlich wollten wir nur „Dabei sein“, aber mit einen Titel nach Hause zu fahren stand für uns in den Sternen.

Yaneck hat es wahr gemacht.

Weiterhin startete er über 50m Brust mit 56,77sec. und erreichte hier den 6. Platz. Mike Mio und Markus Wilhelm ( 2001 ) gingen ebenfalls über die 50m Brust an den Start und schlugen mit 38,31 sec. und 40,32 sec. an. Mike belegte Platz 7 und Markus den Platz 8. Wie immer mit neuer Bestzeit.

Am zweiten Tag fuhren wir nur noch mit Mike und Markus hin. Es standen noch die 100m Brust aus. Mike Mio beendete diesen Wettkampf mit einer 1:26,84 min. und belegte den 5. Platz. Markus Wilhelm schwamm sich auf Platz 7 in einer Zeit von 1:30,11 min.

Es waren zwei sehr anstrengende Tage, aber wir sind wie immer mit guter Laune und neuem Elan nach Hause gefahren, um weiter unser Bestes den folgenden Wettkämpfen zu geben und unser Training weiter auszubauen und wie wir gesehen haben zahlt es sich aus. Mit Stolz fuhren wir nach Hause.

Einen Dank sprechen wir auch Daniela Tiedemann aus, die uns wie immer als Kampfrichterin zur Seite stand.

Autorin: Sabine Reschke

Schwimmen: Jahresabschluss Internationales Wintermeeting

Zum Jahresabschluss haben wir uns entschieden am Internationalen Wintermeeting in Bremen teilzunehmen. Einfach mal sehen, wie weit wir in einem höheren Wettkampf mithalten können, das war unser Interesse.

Nicht qualifiziert zu werden und versuchen nicht als letzter ins Ziel zu kommen waren unsere Herausforderungen bei diesem Meeting.

So starteten wir am 04.12.2016 das letzte Mal für dieses Jahr. Es war ein tolles Erlebnis mit den Tschechen, Dänen und Holländern gemeinsam ins Wasser zu gehen. Viele Chancen haben wir uns nicht eingerechnet und auch nicht in ein Finale zu kommen und doch waren wir voller Tatendrang.

Dass wir uns aber im goldenen Mittelfeld wieder finden würden haben wir uns auch nicht ausgemalt.

Jeder von uns ging nur einmal an den Start, und das wir auch noch wieder neue Bestzeiten schwimmen würden war nicht geplant und doch, sind wir gut weg gekommen.

 

Mike Mio (2001) ging über die 50 Meter Freistil an den Start und schwamm ein tolles Rennen. Den Gegnern blieb er dicht auf den Fersen oder eher an den Armen. Trotzdem reichte es nicht ins Finale aber eine neue Zeit von 33,17 Sek. und den 24 Platz von über 30 Startern motiviert uns für das nächste Jahr.

Markus Wilhelm (2001) startete über 200 Meter Freistil auch mit neuer Bestzeit in 2:45,57 Min. und Platz 23 bestärkt uns so weiter zu machen.

Yaneck Brüns (2007) erschwamm sich den 4. Platz in einer erstaunlichen neuen Zeit von 45,66 Sek.   

Wir sind unserem Ziel Für die Landesmeisterschaften sehr nahe gekommen und freuen uns auf die neue Saison 2017, mit neuen Trainingsideen und Schwimmeinheiten. Wir sind motiviert dabei und unsere Trainerin lässt sich bestimmt wieder vieles neues einfallen, wir freuen uns darauf und verabschieden das Jahr 2016 mit viel Erfolg.

Auf ein neues 2017!!!

Autor: Sabine Reschke

 

Schwimmen: Trockentraining in den Herbst- Ferien bringt neue Zeiten


In den Herbst- Ferien haben wir zum ersten Mal auch innerhalb unserer freien Schulzeit trainiert. Hierfür hat unsere Trainerin die SFL- Halle organisiert. Drei Stunden pro Woche hatten wir nun Trockentraining, die sich jeweils auf  1 ½  Stunden auf zwei Tage die Woche verteilten. Wir waren sehr gespannt, was uns dort erwartete, denn nun gab es eine weitere Veränderung in diesem Jahr in unserem Training. Wir freuten uns schon auf die neuen Herausforderungen, die unsere Trainerin an uns stellen würde.

Das Training bezog sich auf viele verschieden Übungen mit dem eigenen Körpergewicht, so konnte auch unser jüngster Schwimmer an diesen Stunden teilnehmen. Es war sehr anstrengend und sehr interessant, da uns diese Einheiten oft auch ans Ende unserer Kräfte führte. Aber dennoch hat es eine Menge Spaß gemacht, uns allen, nicht nur uns als Schwimmer auch unsere Trainerin hatte ihren Spaß und stellte sich dem Training und machte die Übungen mit. So hat es doppelt so viel Spaß gebracht.

Nach den Ferien wären wir fast in ein Trainingsloch gefallen, da in unserer Schwimmhalle in der Zeit eine neue Startbrücke eingebaut werden sollte doch es entstanden Lieferschwierigkeiten und so erhielten wir die Nachricht, dass wir nicht zum Schwimmen gehen konnten. Was für ein Schock, doch unsere Trainerin gab nicht auf und versuchte über den Verein in das Sportfit zu kommen, doch leider gab es keine Rückmeldung einer Zustimmung zu dieser Idee. So räumte kurzerhand einer unserer Schwimmer seinen Keller um, um dort im Notfall zu trainieren. Nun kam die positive Nachricht, dass wir doch wieder in die Halle konnten und so war alles wieder gut und der ganze Stress und Ärger viel von uns ab. Was auch wichtig war, denn der nächste Wettkampf stand schon vor der Tür. Nun hieß es Ranklotzen. Denn innerhalb von 10 Tagen mussten wir unsere „ Alte Schnelligkeit“ wieder zurück erlangen. Nun war das Wasser- und Trockentraining doppelt so viel.

Aber dieses Training hat sich gelohnt!!!

Am 30.10.2016 fuhren wir zum 8. Achimer- Herbstschwimm- Meeting zum Wettkampf. Wir waren hoch motiviert trotz einiger Erkältungserscheinungen. Gut gelaunt gingen wir an unsere Starte und versuchten uns ein Stück an die Landesmeisterschaften für das Jahr 2017 heranzuschwimmen.

Yaneck Brüns eröffnete das Meeting. Leider ging der erste Start etwas daneben, aber davon ließ er sich nicht einschüchtern umso besser schwamm er über seine weiteren Starts. 50 Meter Brust schwamm er in 56,44 sec ( Platz 1 ) und die 50 m Rücken in 59,40 sec. ( Platz 1 ). Neue Bestzeiten und das wichtigste ist, alles  unter einer Minute. Für einen 9 Jährigen eine klasse Leistung.

Mike Mio startete dreimal an diesem Nachmittag. 100 Rücken schwamm er sich auf den 3. Platz in den Jahrgängen 2001/2002 in 1:19,21 min. 100 m Brust kam er auf Platz 2 in der Zeit von 1:29,38 min und 100 m Freistil auf Platz 10 in 1:13,60 min. Auch Mike  schwamm neue Bestzeiten in allen Disziplinen mit einer teilweise Verbesserungen von 10 bis 15 Sekunden, was beim Schwimmen Ewigkeiten sind.

Markus Wilhelm ging im Mehrkampf an den Start. Er begann mit 100 m Rücken in 1:26,91min. Platz8, 100 m Brust Platz 3 in 1:29,54 min, 100 m Freistil in 1:15,16 min Platz 11 und über die 200 m Lagen 3:02,73 min Platz 7. Im Mehrkampf des Jahrganges 2001 gewann er eine Goldmedaille.

Markus verbesserte sich um 15 bis 20 Sekunden in seinen Starts.

Wir alle hatten einen schönen Tag und durch die neuen Bestzeiten wurde es noch gekrönt. Mit viel Zufriedenheit fuhren wir nach Hause und haben genug Motivation weiter so zu trainieren, um im nächsten Jahr an den Landesmeisterschaften teilzunehmen.

Nicht zu vergessen ist unsere Kampfrichterin Daniela Tiedemann, der wir einen herzlichen Dank aussprechen.

Autorin: Sabine Reschke

 

Schwimmen: Hartes Training wird mit Bestzeiten und Medaillen belohnt

 

Seit unserem letzten Wettkampf im Februar, haben wir uns entschieden, das Training etwas zu verändern. Hierzu kamen Trainingseinheiten, die direkt auf jeden einzelnen Schwimmer zugeschnitten wurden aber auch das wöchentliche Trockentraining kam hinzu. Von Therraband- und Blackroll-,  aber auch Kraft- und Ausdauertraining.

Ein ganzes viertel Jahr haben wir ausgiebig trainiert. Dieses wurde dann in Bruchhausen- Visen zur Saisonpause krönend belohnt.

Teilweise gingen wir an diesem Wochenende 9-mal an den Start.

Yaneck Brüns startete über die 200 m Freistil zum ersten Mal und schlug in einer Zeit von 4:43,34 min an. In dieser Zeit belegte er den 4. Platz im Jahrgang 2007. Weiterhin folgten die Strecken 50 m Brust ( 58,10 sec. ) Platz 2 Silber, 50 m Freistil ( 50,02 sec. ) Platz 4 und die 100 m  Freistil 2:02,72 min. Platz 4.

Auf jeder dieser Strecken schwamm Yaneck neue Bestzeiten, im Mehrkampf der Strecken belegte er in der Gesamtwertung den 4. Platz.

Mike Mio suchte sich die neue Herausforderung und ging das erste Mal über die 200 m  Freistil auf das Starblock. In einer Zeit von 2:52,30 min belegte er den 4. Platz im Jahrgang 2001. Weitere Starts folgten über die 50 m Brust ( 41,48 sec. ) Platz 5, 100 m Rücken ( 1:23,67 min. ) Platz 1 und gewann hier eine Goldmedaille, 50 m Freistil ( 33,92 sec. ) Platz 8, 100 m Freistil ( 1:18,40 min. ) Platz 3, dieser wurde mit Bronze belohnt. Über 50 m  Rücken gewann Mike eine Goldmedaille in der von 40, 98 sec und die 100 m Brust 1:32,63 min wurden mit Platz 5 belohnt. Auch Mike verbesserte sich über seine Strecken um teilweise 5 Sekunden. Ein sehr schöner Erfolg im Einzelkampf.

 

 

Markus Wilhelm entschied sich dieses Jahr zur Saisonpause über zwei neue Strecken an den Start zu gehen, einmal über die 50 m Schmetterling und die 200 m Lagen. Beides sind sehr herausfordernde Strecken die er mit einer super Leistung ins Wasser brachte. Die 50 m  Schmetterling schwamm er in 48,07 sec Platz 5 im Jahrgang 2001 und die 200 m Lagen in 3:19,30 min und wurde hier mit einer Silbermedaille belohnt. Weiterhin folgten die Starts über 200 m Freistil ( 2:51,72 min ) Platz 3 mit Bronze. 50 m Brust ( 42,07 sec ) Platz 7, 100 m Rücken ( 1:29,62 min ) Platz 2 Mit Silber, 50 m Freistil ( 35,46 sec. ) Platz 9, 100 m Freistil ( 1:19,20 min ) Platz 5, 100 Brust ( 1:38,46 min ) Platz 7 und die 50 m  Rücken in 42,22 sec die mit Silber belohnt wurden. Auch Markus verbesserte sich in all seinen Strecken und lief zur Höchstform auf.

Unsere Trainerin machte den Spaß mit bei einer Müllmodenshow vom Veranstalter mit zu machen. Wir schneiderten ihr ein sehr hübsches Kleid. Leider gewannen wir nicht den ersten Platz aber Spaß hatten wir trotzdem dabei.

Einen Dank sprechen wir an unsere Kampfrichterin aus, ohne Daniela hätten wir nicht starten dürfen, auch Natalie ein herzliches Dankeschön für den Einkauf der Verpflegung am Freitagabend, es war wie immer sehr lecker und gut. Auch bedanken wir uns beim Verein, der die Verpflegung für die restlichen Tage übernommen hat.  Weiterhin bedanken wir uns bei unserem neuen Sponsor ATIS für die neuen T- Shirts die uns in die zweite Saisonhälfte begleiten werden.

 

 

Schwimmen: Gute Platzierungen in Otterndorf.

Am 26.09.2015 nahmen wir an einem Wettkampf im Solebad in Otterndorf teil. Wir gingen mit drei Aktiven an den Start. Viele gute Zeiten und super Platzierungen wurden mit Medaillen belohnt.

Evelina Wilhelm ( 2000 ) startete über:
100m Rücken 1:45,33 min. Platz 3 ( Bronze ), 50m Freistil 36,84 sec. Platz 8, 50m Brust   54,69 sec. Platz 3 ( Bronze ), 50m Rücken 48,53 sec. Platz 4 und die 100m Brust 2:02,83 min. Platz 8.

Markus Wilhelm ( 2001 ) startete über:
100m Rücken 1:45,33 min. Platz 3, 50m Brust Platz 5 in 46,39 sec., 100m Freistil 1:23,51min. Platz 5, 50m Rücken 45,34 sec. Platz 4, und die 100m Freistil 1:43,24 min. Platz 3 an den Start.

Yaneck Brüns ( 2007 ) brachte den Medailensegen bei seinen fünf Starts.
100m Rücken 2:30,42 min, 100m Freistil 2:22,75 min., 50m Rücken 1:09,03 min. bei diesen Starts gewann er die Silbermedaillen. Es folgten die weiteren Strecken über 50m Freistil 1:00,89 min. und 50m Brust 1:10,25 min. die mit Gold belohnt wurden.

SFL Schwimmen Otterndorf

In der Gesamtwertung der Mannschaften belegten wir als kleinste Mannschaft den 14 von 15 Plätzen. Ein sehr gutes Ergebnis!

An unsere Kampfrichterin die von morgens 9.30 Uhr bis 17.00 Uhr aktiv eingesetzt war vielen Dank.

Auf dem Foto: v. l. n. r. Evelina Wilhelm, Markus Wilhelm und Yaneck Brüns


Sabine Reschke